Microsoft-Konto und die damit verbundene Synchronisation

E&W Consulting GmbH & Co. KG
2019-06-13 14:29

Geräteübergreifende Kontoanmeldung und Einstellungen

 

Vorwort

Dies ist der erste Artikel einer Informationsserie im Zuge der Support-Einstellung für Windows 7. Auch wenn mit Windows 8 und Windows 10 einige Neuerungen gegenüber Windows 7 kommen, steht sobald man weiß wo man welchen Dienst oder welche Einstellung findet, einer produktiven Betriebsumgebung nichts mehr im Weg. Einzelne Einstellungen wie z.B. Anmeldeoptionen werden in einem dazu speziellen Beitrag festgehalten.

Einleitung

Bereits bei der Einrichtung ihres neuen Systems, fragt Windows 10, ob Sie die Anmeldung mit Ihrem Microsoft-Konto durchführen möchten. Sofern Sie ein solches Microsoft-Konto nutzen, besteht die Möglichkeit, Vorteile wie geräteübergreifende Synchronisation von Einstellungen, Passwörtern, zuletzt verwendeten Dateien oder Designs zu ermöglichen. Ein weiterer Vorteil entsteht bei häufiger Nutzung von Microsoft Diensten wie z.B. den Microsoft Store, Skype, OneDrive oder den Office-Produkten. Auch bei einer Neuinstallation oder einem komplett neuen System können sie auf einen Großteil der synchronisierten Daten und Einstellungen zugreifen.

In Schritt 1 erklären wir, wie und wo Sie ein Microsoft-Konto anlegen können. Sollten Sie bereits Besitzer eines solchen Accounts sein, überspringen Sie einfach Schritt 1 und beginnen direkt bei Schritt 2, in welchem wir auf die Einrichtung am lokalen Client weiter eingehen werden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind überlegen Sie ob sie einen der folgenden Microsoft Dienste nutzen:
- xBoxLive
- Outlook.com
- Hotmail
- Office 365
- OneDrive
- Skype

In der Regel ist jeweilig genutztes Konto auch das, welches Microsoft als „Microsoft-Konto“ betrachtet. Zumeist kann man sich dann auch dienstübergreifend anmelden oder registrieren um eine übersichtliche Kontoführung zu gewährleisten.

!Wichtig! Es besteht kein Zwang eines solchen Microsoft-Kontos, sie können Windows 10 auch ganz einfach und wie gewohnt mit lokalen Nutzern verwalten, indem, Sie bei der ersten Einrichtung im Assistenten links unten auf den Link klicken, oder diesen im Nachhinein in der Benutzerverwaltung anlegen.

Schritt 1: Registrieren eines Microsoft-Kontos

Wenn Sie keinen der oben gelisteten Dienste nutzen, empfiehlt es sich ein Outlook.com Konto einzurichten.
Gehen Sie dafür auf den folgenden Link  outlook.com

1.       Klicken sie wie auf dem Bild gezeigt auf die Schaltfläche  „Kostenloses Konto erstellen“



2.      Ein neues Fenster sollte sich öffnen in welchem sich ein Anmeldungsassistent unserer Registrierung annimmt. Folgen Sie diesem und füllen Sie alles nach bestem Gewissen aus.

Schritt 2:  in die Benutzer-Einstellungen navigieren

Ob Sie sich nun bereits mit Ihrem Microsoft-Konto angemeldet haben oder noch mit einem lokalen Benutzer unterwegs sind, sollten Sie in den Einstellungen mit allen anderen Optionen überprüfen und nach Bedarf einrichten.
1.       Öffnen Sie mit der Windows-Taste oder unten links per Mausklick auf das Windows-Symbol die Startleiste.
2.       Wählen Sie hier nun wie auf dem folgenden Bild im Startmenü das Zahnrädchen und klicken sie einmal darauf.


3.       Es dürfte sich nun ein neues Fenster öffnen in dem Sie nach der Kategorie Konten suchen. Auf die Option drücken und die Benutzerverwaltung kurz laden lassen.

Schritt 3: Konto-Aktivierung und Einstellungs-Synchronisation

Sofern Sie sich bereits mit Ihrem Microsoft-Konto angemeldet haben, sollte die Benutzer-Verwaltungs Startseite ähnlich dem Beispiel aussehen.


Andernfalls gehen Sie im Reiter rechts auf „E-Mail & Konten“ und drücken nach dem Aufbau des neuen Fensterinhalts auf „Konto hinzufügen“. Folgen Sie hier dem Assistenten und Ihr Konto wurde mit dem Microsoft-Konto verknüpft und kann sich somit mit allen Desktops und Einstellungen die Sie nutzen synchronisieren.



Zuletzt gehen Sie auf „Einstellungen synchronisieren“  und überprüfen hier ob Sie nun gewisse oder alle bzw. keine Kategorien über Ihr Microsoft-Konto synchronisieren wollen.

Nachwort

Wie im Vorwort bereits erwähnt, bearbeitet dieses Tutorial nur Inhalte die mit der Synchronisation und Einstellung von Microsoft-Konten zusammenhängen. Themen wie Benutzeroberflächen, Designs, Anmeldeoptionen und weitere Neuerungen bei Windows 10 werden in den folgenden Artikeln dieser Serie behandelt.

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich